Bottrop. In einer Bottroper Wohnung ist am Mittwochmorgen ein Feuer ausgebrochen. Drei Menschen wurden verletzt. Feuerwehr verhindert Brandausbreitung.

Gegen 7.45 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop über einen Wohnungsbrand an der Straße „Im Beckedal“ alarmiert. Beim Eintreffen des Löschzuges stand eine Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses im Vollbrand. Der Bewohner der Brandwohnung hatte sich mit Brandverletzungen bereits auf die Straße gerettet und wurde direkt vom Rettungsdienst versorgt und anschließend ins Krankenhaus transportiert.

Wie die Feuerwehr weiter berichtet, machten zwei weitere Personen in einer Dachgeschosswohnung auf sich aufmerksam. Die Einsatzkräfte brachten sie über die Drehleiter in Sicherheit. Sie wurden ebenfalls vom Rettungsdienst versorgt. Eine Person wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Einsatzkräfte verhindern Ausbreitung des Brandes

Insgesamt drei Trupps der Feuerwehr gingen unter Atemschutz in der Brandwohnung gegen das Feuer vor. Ein weiterer Trupp bemühte sich, einen Brandüberschlag auf das Obergeschoss zu verhindern. Dabei mussten einige Teile der Außenputzfassade abgenommen werden, weil das Feuer bereits auf die Dämmung übergegriffen hatte.

Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei zur Brandursachenermittlung übergeben. Die Feuerwehr Bottrop war mit ca. 30 Einsatzkräften an der Einsatzstelle. Neben den Feuerwachen I und II waren die Freiwilligen Feuerwehren Altstadt, Boy und Vonderort im Einsatz.

Bericht zu Einsatz #29 | Copyright: waz.de 11.04.2018 | 09:31 Uhr

Letzte Einsätze

  • #30 | 14. Apr

    23:36 - Brandmeldeanlage

    Bottrop-Innenstadt

     

     
  • #29 | 11. Apr

    07:43 - Wohnungsbrand

    Bottrop-Stadtmitte

Termine

Keine Termine

 

 

    

Zum Seitenanfang