Auf dem Balkon in der vierten Etage war das Feuer ausgebrochen. (Foto: Matthias Düngelhoff)

Bottrop. Auf einem Balkon in der vierten Etage eines Hauses war ein Feuer ausgebrochen. Zum Glück konnten sich die Bewohner in Sicherheit bringen.

Zu einem Brand in der Hochstraße musste die Feuerwehr am Donnerstag gegen 12.50 Uhr ausrücken. In der vierten Etage eines Hauses brannte es auf einem Balkon. Als die Feuerwehr eintraf, waren die Fensterscheiben zur dazugehörigen Wohnung bereits durch die Hitze geplatzt, Rauch drang in die Zimmer ein. Allerdings hatten die Flammen noch nicht auf die Wohnung übergegriffen, das konnte die Feuerwehr auch verhindern. Zwei Wohnungen sind allerdings unbewohnbar.

Aufmerksame Zeugen und Nachbarn hatten zuvor die Bewohner des Hauses gewarnt und ihnen geholfen, ihre Wohnungen zu verlassen, so dass – anders als im Notruf angekündigt – beim Eintreffen der Feuerwehr niemand mehr im Haus war und niemand verletzt wurde. Lediglich einen Hamster musste die Feuerwehr noch retten. „Wir konnten sofort mit den Löscharbeiten beginnen“, so Zugführer Hendrik Bennemann.

35 Feuerwehrleute waren vor Ort, darunter auch die Freiwillige Feuerwehr Altstadt. Die Kriminalpolizei hat die Wohnung beschlagnahmt und ermittelt nun zur Brandursache.

Der Einsatz erregte viel Aufsehen. (Foto: Matthias Düngelhoff)

 

Bericht zu Einsatz #70 | Copyright: waz.de 28.12.2017 | 15:47 Uhr